Sämtliche spanlosen Umformverfahren für Edelstähle sind verfügbar. Bei Kaltumformungen von mehr als 15% ist eine Zwischenwärmebehandlung für CrNi-Stähle erforderlich. Wir trennen strikt die Verarbeitung von normalem Stahl und rostfreiem Edelstahl zur Vermeidung von Fremdrost durch Eisenspäne.

Nahtstellen werden vor Schweißbeginn optimal vorbereitet und auf Sauberkeit geprüft. Anlauffarben nach dem Schweißen werden  je nach Bauteil durch Bürsten, Schleifen, Feinkornstrahlen (Glasperlen), Polieren oder durch Anwendung einer Beizpaste sauber entfernt. Für bestimmte Bauteile kann auch ein Elektropolieren eingesetzt werden.

Für Verbindungen unterschiedlicher Grundwerkstoffe werden in der Regel Lichtbogen- oder Schutzgasschweißen eingesetzt.

Zur Erhöhung der Korrosionsbeständigkeit kann eine Endbehandlung durch Passivieren in Betracht genommen werden.

Uns stehen mehrere Schweißverfahren (MAG, WIG, usw.) zur Verfügung. Unsere Schweißer verfügen über geeignete Eignungsnachweise; ferner ist eine zugelassene Schweißaufsicht vorhanden.